Gary´s Cookbook

Cookbook

Chicken Tikka Masala

  • ( 0 Bewertungen ) 
  •  
  • Rezept drucken
  • Rezept empfehlen
  • Auf Facebook teilen

Zutatenliste

Zutaten für Portionen



-gNaturjoghurt
-StückHähnchenkeulen
-StückZwiebeln
-ZehenKnoblauch
-gTomatenmark
-mlSahne
-mlWasser
-ELIngwer frisch gerieben
-TLGaram Masala
-TLPaprika edelsüß
-TLPfeffer
-TLSalz
-TLKoreander gemalen
-ELPflanzenöl
-StückStrauchtomaten
-BundKoreander grün (frisch)

Zubereitung

150 g Joghurt, 2 TL Garam Masala, Paprika edelsüß, Pfeffer, Salz und Koriander miteinander zu einer Marinade vermischen.
Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden, in die Marinade legen, gut verrühren und alles für knapp eine Stunde im
Kühlschrank ziehen lassen. Es schadet aber auch nicht, wenn ihr dies bereits morgens vorbereitet und Abends das Essen macht.
Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Das Fleisch auf dem Backblech verteilen und das Ganze für ca 20-30 Minuten in den Ofen schieben, bis es gar ist. Danach die
Temperatur auf 230°C erhöhen und weitere 10 Minuten backen, bis es eine schöne, leicht braune Farbe bekommt.
In der Zeit die Tomaten vierteln oder sechsteln, die Zwiebeln schälen und würfeln, Knoblauch schälen und den Ingwer reiben
Holt das Hähnchen nun aus dem Ofen und stellt es erstmal beiseite.
Zwiebeln für knapp 1-2 Minuten in einer großen Pfanne im Pflanzenöl glasig andünsten, danach den Ingwer dazu geben, 1 TL
Garam Masala dazu und den Knoblauch hinein pressen. Alles auf mittlerer Hitze für 5-7 Minuten unter rühren goldbraun
anbraten.
Tomatenmark hinein, Tomaten und Wasser dazu geben und alles gut verrühren und 5 Minuten köcheln lassen.
Fleisch und Sahne dazu geben, weitere 5 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen.
Am Ende vor dem Servieren den restlichen Joghurt dazu geben etwas unterrühren und den gehackten frischen Koreander drüber
streuen

Rezeptdetails

  •  
  • Land/Region
    0
  • Kosten
  • Lactosefrei
    Ja
  • Vegetarisch
    Ja
  • Vegan
    Ja
  • Diabetisch
    Ja
  • Glutenfrei
    Ja
  • Portionen
    0
  • Alternative Menge
  • Zubereitungszeit
    k. A.
  • Kalorien
  • Kilojoule
  • Fettgehalt
  • Broteinheit
  • Proteingehalt
  • Kohlehydrate
  • Schwierigkeitsgrad
    Sehr einfach
  • Geändert
    08. Januar 2021
  • Gelesen
    155

Notizen

Zu diesem Gericht passt am besten Basmati Reis

Kommentare



Nur registrierte Benutzer dürfen Kommentare abgeben, bitte melden Sie sich an wenn Sie Kommentare veröffentlichen wollen.